31. Tag: Gillespies Beach, Fox Gletscher

Nach trägem Morgen fahre ich, da es den angekündigten Regen noch nicht gibt, Richtung Fox Gletscher und Gillespies Beach, wo Spuren der Ära des Goldrausches zu finden sind.

Vorher mach ich einem Abstecher zum Lake Matheson, von dem aus wohl zahllose Bilder vom sich im See spiegelnden Aoraki geschossen werden. Heute nicht, denn es ist windig – nix Berg im Spiegel.

Weiter zum Beach, eine lange, lange Schotterpiste, die ich nur langsam faahre, um das Auto zu schonen. Dort muss ich auch noch ein wenig laufen, um erst die Reste eines Goldbaggers

und dann einen alten Tunnel zu besichtigen. Dazwischen liegt herrlicher Strand mit ordentlichen Wellen, irgendwelchen Säugern, die sich drin suhlen, und Riesenmengen genialen Treibholzes. Hätte ich einen LKW, ich könnte ihn mit Tonnen uriger Baum- und Wurzelreste füllen ;-)

Aber auch eine Lagune sag nett aus:

Auf der Rückfahrt werfe ich einen kurzen Blick auf den Fox Gletscher, wegen schlechter Sicht ist aber nicht viel zu sehen.

Wieder im Franz Josef Gletscher Village erreicht mich der richtige Regen, als ich mir gerade beim DOC die gelungene Gletscher-Ausstellung ansehe. Ich kaufe noch eeine DVD von Gletscherflügen, weil ich sie nicht selbst mache (ist auch dieser Tage wenig sinnig, da sehr schlechte Sicht).
Nun sitze ich im Auto am Straßenrand und nutze den besseren Empfang. Ich hoffe nur, dass der Regen bis morgen früh durch ist…

Tags: , , , , , , , ,

One Comment

  • Dagmar Schulz sagt:

    Hallo Tobi,

    vielleicht tröstet es Dich ja, dass es hier auch ganz ordentlich regnet….Du hast nur die interessantere Gegend.