41. Tag: New Plymouth und Mt. Taranaki

Etwas Regen weckte mich. Und als ich dann irgendwann aus dem Fenster sah und die übers Meer abziehenden Schauerwolken erblickte, musste ich natürlich sofort raus und fotografieren ;-)


(weiterlesen …)

40. Tag: New Plymouth

Nach dem Frühstück am Klippenrand wollte ich eigentlich die Stadt erkunden, aber es ergab sich erstmal ein längeres Gespräch mit meinem interessanten Nachbarn, einem Schweizer, der seit 24 Jahren auch Neuseeländer war und nun nach dem Job nach dem wahren Leben suchte (bzw. es beim Herumreisen fand). Dass ich die ganze Zeit uneingecremt in der Sonne stand, ohne dass ich einen Sonnenbrand bekam, zeigt doch, dass ich offensichtlich inzwischen genug Pigmente entwickelt habe.
In der Stadt besorgte ich eine unkomplizierte Verlängerung meiner “Vehicle license”, sowas wie eine KFZ-Steuer. Dann besuchte ich das Pure Ariki, ein Museum mit Natur- und Stadtgeschichte und einer Maori-Kultur-Abteilung. Sehr schön gemacht und dazu kostenlos.
Anschließend war der Pukekura Park mit den Brooklands dran. Am Anfang des Parks ist ein Naturstadion, in dem gerade ein Cricket-Spiel stattfand. ich habe eine Weile zugesehen, ohne den Sinn irgendwie verstanden zu haben ;-) Ich hoffe, ich sehe noch mal irgendwo ein Rugby-Spiel, da weiß ich wenigstens ansatzweise, worum es geht.
Der Park ist geprägt von alten Bäumen, vielen Farnen, Teichen und einer Bühne mit Zuschauerhang.


(weiterlesen …)