10. Tag: Der erste Höhepunkt in Christchurch

Die Nacht war tatsächlich recht erholsam, das Frühstück ganz ok.


(weiterlesen …)

9.Tag: Neuseeland!

Der Flug verlief störungsfrei, wenn auch nur mit wenig Schlaf. Ich hatte schon wieder einen Fensterplatz, sodass ich den aufziehenden Morgen schön beobachten konnte. Und natürlich das Einschweben in Sydney. Auf dem Flughafen gab es dann eine interessante Shuttle-Busfahrt vom Domestic- zum Internationalterminal – quer übers Flugfeld. Die brauchen wohl auch einen Skytrain. Jedenfalls scheinen die Ausdehnungen riesig zu sein.
Der zweite Flug, diesmal wieder mit Jetstar verlief bei Trockenbrot und Wasser, selbst das musste man bezahlen. Immerhin musste ich das Fahrwerk nicht rein- und rauskurbeln.
(weiterlesen …)