Ein fast zu spannender Rückflug

Am Morgen regnet es in Strömen – vorzüglich an einem Abreisetag.


(weiterlesen …)

64. Tag: Sydney und Blue Mountains

Es ist heute bedeckt. Ich setze mich in den Zug nach Westen und fahre für sehr wenig Geld in die Blue Mountains. Die Doppelstock-Waggons haben sehr praktische Sitze: Man kann mit einem kurzen Griff die Rückenlehne verschieben, sodass die Bank in die andere Richtung zeigt :-)

Leider fängt es bald an zu regnen. Als ich in Wentforth Falls aussteige, ist der Regen schon recht ordentlich. Ich gehe trotzdem los, kaufe zwischendurch in einer deutschen Bäckerei eine Brezel. Kurz danach steigert sich der Regen aber so, dass ich einfach umkehre um den nächsten Zug zurück zu erreichen. Nunja, die Fahrt war auch interessant, vor allem plötzlich eine ziemlich große Moschee mit vier recht hohen Minaretten zu sehen…
(weiterlesen …)

63. Tag: Sydney und Manly Beach

Heute traf ich mich in Manly mit der Tochter einer Freundin, die hier in Sydney lebt.

Wir machten eine schöne Wanderung durch das Hinterland des Strandes. Zwischendurch gab es unheimliches Getier und herrliche Ausblicke…

62. Tag: Sydney

Vormittags wasche ich mal wieder Waesche, mittags schaue ich mir das Powerhouse-Museum an. Einige Sachen sind sehr schoen, vor allem die Sonderausstellung mit wunderbaren Galaxie-Fotos. Aber didaktisch haben deutsche Museen wie Deutsches M. oder Universum deutlich mehr zu bieten.
(weiterlesen …)

61. Tag: Sydney

Vormittags besuche ich den Botanischen Garten. Lautes “Vogel”gekreisch macht mich neugierig. Bei naeherem Hinsehen entdecke ich hunderte grosser Fledermaeuse in den Baeumen ;-)


(weiterlesen …)

Nächste Seite »